Kostenfreier Fördermittelcheck für Gründer
Kostenfreies Betreuungsgespräch für Existenzgründer
Kostenfreie Gründerhotline


Die perfekte Vorbereitung
Existenzgründer Seminar

Sichern Sie sich einen Platz in unseren Existenzgründerseminaren. In Berlin, Dresden, Leipzig oder Chemnitz.

Zur Seminaranmeldung

Ins Detail geplant
Businessplan Workshops

Schreiben Sie Ihren Businessplan unter Anleitung. In nur 2 Tagen zum fertigem Plan.

Zum Businessplan Workshop

Gründen mit Unterstützung
Kostenfreier Fördermittelcheck

Vereinbaren Sie einen Termin zum Fördermittelcheck und informieren Sie sich über Fördermittel und Zuschüsse.

Zum Fördermittelcheck

Service für Gründer
Kostenfreie Gründerhotline
0800 4783633

Vereinbaren Sie Ihr kostenfreies Erstgespräch telefonisch, oder melden Sie sich zu unseren Seminaren an



Darlehen für Existenzgründer

Öffentliche Darlehen für Existenzgründer als alternative Finanzierung

Spezielle Darlehen für Existenzgründer und Jungunternehmen werden mit besonderen Vergünstigungen in Deutschland zur Verfügung gestellt. Hierbei übernehmen die Förderbanken eine wichtige Rolle, da diese derartige Darlehen für Existenzgründer verwalten und ausgeben. Einerseits sei in diesem Zusammenhang die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zu nennen, welche als überregionale Förderbank im gesamten Bundesgebiet agiert. Andererseits werden meist Darlehen für Existenzgründer von den Förderbanken des jeweiligen Bundeslandes angeboten.

Meist sind die Darlehen für Existenzgründer im sogenannten Kleinkreditbereich angesiedelt, was oft als Mikrokredit bezeichnet wird. Zur Finanzierung der Gründungsinvestitionen, aber auch innerhalb der ersten 3 Jahre, stellt die KfW das Startgeld zur Verfügung, welches bis zu einem Gesamtbetrag von 100.000 Euro (davon max. 30.000 Euro für Betriebsmittel) in Anspruch genommen werden kann.

Darlehen für Existenzgründer
genießen vor allem Vergünstigungen hinsichtlich der Zinsen, wie auch tilgungsfreie Anlaufzeiten oder Haftungsfreistellungen. Derartige Besonderheiten sind auch im KfW Startgeld vertreten, wobei hier die tilgungsfreie Zeit bis zu 2 Jahre betragen kann und das Programm von Haus aus eine 80%ige Haftungsfreistellung verfügt. Jedoch funktionieren die Darlehen für Existenzgründer i.d.R. nach dem Hausbankprinzip, d.h. die Beantragung muss über eine klassische Bank erfolgen, was wiederum in der Praxis die Umsetzung erschwert. Da hierbei zunächst die Hausbank, als durchleitende Bank, überzeugt werden muss, sind längere Antragsverfahren meist die gängige Praxis derartiger Darlehen für Existenzgründer und Unternehmen. Dennoch sind die Konditionen oftmals deutlich interessanter, im Vergleich zur klassischen Hausbankfinanzierung, weshalb ein Darlehen  für Existenzgründer über eine Förderbank bei Finanzierungen in Betracht gezogen werden sollte.

Regionale Förderbanken bieten ergänzend Darlehen für Existenzgründer an. Beispielsweise die Sächsische Aufbaubank, als regionale Förderbank des Freistaates Sachsen, bietet mit dem ESF-Mikrodarlehen eine sinnvolle Finanzierungsmöglichkeit. Dieses Darlehen für Existenzgründer und Jungunternehmen, innerhalb der ersten 5 Jahre, ist mit besonders attraktiven Konditionen ausgestattet. Mit einem Zinssatz von derzeit 3,50% (Stand: Februar 2014) und einer Laufzeit von 5 Jahren, wovon ein tilgungsfreies Anlaufjahr vereinbart werden kann, ist dieses Darlehen für Existenzgründer in Sachsen eine sicherlich interessante Option. Das Mikrodarlehen ist auf einen Darlehensbetrag von 20.000 Euro beschränkt, wobei dies ohne das Hausbankenprinzip zu beantragen ist. Die Bearbeitung der Darlehen für Existenzgründer erfolgt direkt über die SAB, auf Grundlage eines aussagefähigen Businessplans sowie der entsprechenden Antragsunterlagen, welche durch die zuständige Kammer als tragfähig eingestuft wurden.

Jedoch ist bei diesem Programm die Einbindung von Eigenkapital notwendig, was auch in Form von Sacheinlagen oder Eigenleistungen erfolgen kann. Je nach Investitionszweck sind Eigenanteile von 20% oder 40% zu erbringen, worauf sich die maximale Darlehenssumme bezieht. Eine spezifische Betrachtung der Anfangsinvestitionen sowie eine gute Planung sollten im Vorfeld einer Antragsstellung auf ein Darlehen für Existenzgründer einhergehen.

Zur Überprüfung Ihrer Vorraussetzungen für die Inanspruchnahme von Fördermitteln nutzen Sie doch unseren Fördermittelcheck. Gern besprechen wir das Thema Darlehen für Existenzgründer auch in einem kostenlosen Erstgespräch mit Ihnen. Sollten Sie darüberhinaus weitergehende Informationen benötigen, besuchen Sie doch eins unserer Existenzgründerseminare in Chemnitz, Dresden oder Leipzig, wo wir ebenfalls das Themengebiet Darlehen besprechen.


Seminare für Gründer

Ort Datum Seminartyp
Chemnitz04.12. - 06.12.17Existenzgründungsseminaranmelden
Leipzig11.12. - 13.12.17Existenzgründungsseminaranmelden

Fördermittelcheck
Für den Schritt in die Selbstständigkeit gibt es eine Vielzahl von Fördermitteln und Zuschüssen. Wir zeigen, welche Fördermittel möglich sind und helfen bei der Beantragung.
Fachkundige Stellungnahme
Ausführliche Fachkundige Stellungnahme für Ihre Gründung.
Kostenfreie Erstberatung
Diskutieren Sie offene Gründungsfragen mit einem unserer Fachberater aus den Bereichen Finanzierung, Fördermittel, Absicherung, Steuern, Recht oder Marketing.
GUZ | Das Gründer-Unternehmer-Zentrum ist ein Produkt von LEXA Unternehmensberatung. häufige FragenImpressumDatenschutzerklärung Folgen Sie uns auf Twitter: Folgen Sie uns auf Twitter