Kostenfreier Fördermittelcheck für Gründer
Kostenfreies Betreuungsgespräch für Existenzgründer
Kostenfreie Gründerhotline


Die perfekte Vorbereitung
Existenzgründer Seminar

Sichern Sie sich einen Platz in unseren Existenzgründerseminaren. In Berlin, Dresden, Leipzig oder Chemnitz.

Zur Seminaranmeldung

Ins Detail geplant
Businessplan Workshops

Schreiben Sie Ihren Businessplan unter Anleitung. In nur 2 Tagen zum fertigem Plan.

Zum Businessplan Workshop

Gründen mit Unterstützung
Kostenfreier Fördermittelcheck

Vereinbaren Sie einen Termin zum Fördermittelcheck und informieren Sie sich über Fördermittel und Zuschüsse.

Zum Fördermittelcheck

Service für Gründer
Kostenfreie Gründerhotline
0800 4783633

Vereinbaren Sie Ihr kostenfreies Erstgespräch telefonisch, oder melden Sie sich zu unseren Seminaren an



Einkommensteuer

Wie funktioniert die Einkommensteuer?

Bemessungsgrundlage der Einkommensteuer ist das zu versteuernde Einkommen einer natürlichen Person innnerhalb einmes Veranlagungszeitraums, der grundsätzlich dem Kalenderjahr entspricht. Insgesamt unterliegen sieben Einkunftsarten der Einkommensteuer:

   1. Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft
   2. Einkünfte aus Gewerbebetrieb
   3. Einkünfte aus selbständiger Arbeit
   4. Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit
   5. Einkünfte aus Kapitalvermögen
   6. Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung
   7. Sonstige Einkünfte im Sinne des § 22 EStG

Die Einkünfte aus Gewerbebetrieb und selbständiger Tätigkeit zählen zu den so genannten Gewinneinkünften, unter die in der Regel auch die Gewinne der Einzelunternehmen sowie die Gewinnanteile an Personengesellschaften fallen. Nach Abzug von Entlastungsbeträgen, Sonderausgaben und außergewöhnlichen Belastungen erhält man das zu versteuernde Einkommen. Hieran knüpft die Einkommensteuer, die wiederum Grundlage für den Solidaritätszuschlag (5,5%) und ggf. die Kirchensteuer (9%) bildet.

Oberhalb des Grundfreibetrags von 7.664 € beginnt die Besteuerung mit dem Eingangssteuersatz von 15 %. Sie steigt in zwei Progressionszonen bis zu einem Spitzensteuersatz von 42 % welcher bei einem zu versteuerndem Einkommen von über 52.152 € einsetzt. Bei einem zu versteuernden Einkommen von über 250.000 € erhöht sich der Spitzensteuersatz auf 45% (sog. Reichensteuer).

Die Steuerschuld haben Sie jährlich über die Einkommensteuererklärung bis zum 31. Mai des Folgejahres zu ermitteln und anzumelden. Die ersten Vorauszahlungen im Jahr der Existenzgründung werden nach den Angaben im Betriebseröffnungsbogen (Fragebogen über die steuerliche Erfassung) festgesetzt. Die Einkommensteuervorauszahlungen sind vierteljährlich (10.3./10.6./10.9./10.12.) zu entrichten.

Seit Januar 2008 haben Einzelunternehmen und Personengesellschaften die Möglichkeit, Gewinne, die der Einkommensteuer unterliegen, im Unternehmen einzubehalten (Thesaurierung). Auf Antrag werden diese mit 28,25% besteuert. Bei einer nachträglichen Entnahme in den Folgejahren fällt allerdings eine 25%ige Nachversteuerung an. Die Vorteilhaftigkeit der Thesaurierungsmöglichkeit ist im Einzelfall zu prüfen.

Weiterführende Informationen zum Thema Selbständigkeit erhalten Sie in einem unserer Existenzgründerseminare am Standort Chemnitz, Leipzig, Dresden oder Berlin. Nutzen sie den Fördermittelcheck, um Ihre Voraussetzungen für die Inanspruchnahme öffentlicher Fördermittel zu prüfen oder teilen Sie uns Ihr Anliegen in einem kostenlosen Erstgespräch, u.a. zum Thema Einkommensteuer, mit.


Seminare für Gründer

Ort Datum Seminartyp
Chemnitz04.12. - 06.12.17Existenzgründungsseminaranmelden
Leipzig11.12. - 13.12.17Existenzgründungsseminaranmelden

Fördermittelcheck
Für den Schritt in die Selbstständigkeit gibt es eine Vielzahl von Fördermitteln und Zuschüssen. Wir zeigen, welche Fördermittel möglich sind und helfen bei der Beantragung.
Fachkundige Stellungnahme
Ausführliche Fachkundige Stellungnahme für Ihre Gründung.
Kostenfreie Erstberatung
Diskutieren Sie offene Gründungsfragen mit einem unserer Fachberater aus den Bereichen Finanzierung, Fördermittel, Absicherung, Steuern, Recht oder Marketing.
GUZ | Das Gründer-Unternehmer-Zentrum ist ein Produkt von LEXA Unternehmensberatung. häufige FragenImpressumDatenschutzerklärung Folgen Sie uns auf Twitter: Folgen Sie uns auf Twitter