Kostenfreier Fördermittelcheck für Gründer
Kostenfreies Betreuungsgespräch für Existenzgründer
Kostenfreie Gründerhotline


Die perfekte Vorbereitung
Existenzgründer Seminar

Sichern Sie sich einen Platz in unseren Existenzgründerseminaren. In Berlin, Dresden, Leipzig oder Chemnitz.

Zur Seminaranmeldung

Ins Detail geplant
Businessplan Workshops

Schreiben Sie Ihren Businessplan unter Anleitung. In nur 2 Tagen zum fertigem Plan.

Zum Businessplan Workshop

Gründen mit Unterstützung
Kostenfreier Fördermittelcheck

Vereinbaren Sie einen Termin zum Fördermittelcheck und informieren Sie sich über Fördermittel und Zuschüsse.

Zum Fördermittelcheck

Service für Gründer
Kostenfreie Gründerhotline
0800 4783633

Vereinbaren Sie Ihr kostenfreies Erstgespräch telefonisch, oder melden Sie sich zu unseren Seminaren an



Einnahmen-Überschuss-Rechnung

Einnahmen-Überschuss-Rechnung

Worum handelt es sich bei einer Einnahmen-Überschuss-Rechnung?

Die Einnahmen-Überschuss-Rechnung fertigen selbstständige Steuerpflichtige an, die nicht dazu verpflichtet sind Bücher zu führen oder regelmäßige Abschlüsse zu machen. Von dieser Buchhaltungspflicht ausgenommen sind Freiberufler und Nicht-Kaufleute. Zum besseren Verständnis wer eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung anfertigen muss, sei hier der Begriff Kaufleute erklärt. Hierbei handelt es sich um Personen, die ein Handelsgewerbe betreiben. Dabei ist ein in kaufmännischer Weise eingerichteter Geschäftsbetrieb notwendig. Alle anderen, wie zum Beispiel Kleingewerbe oder Handelsgewerbe, mit Transparenten und einfach strukturierten Geschäftsbeziehungen können eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung anfertigen. Dabei darf jedoch der Umsatz jährlich nicht mehr wie 500.000 Euro und der Gewinn nicht mehr wie 50.000 Euro betragen.

Bei einer Rechtsform wie der Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Aktiengesellschaft, Offene Handelsgesellschaft oder sonstige Kapitalgesellschaften hingegen, liegt eine Buchhaltungspflicht mit einer Bilanz und dem Jahresabschluss vor. Die Einnahmen-Überschuss-Rechnung ist ein vereinfachtes Verfahren zur Gewinnermittlung, um somit den Pflichten gegenüber dem Finanzamt nachzukommen. Dank der Einnahmen-Überschuss-Rechnung ist somit keine doppelte Buchführung notwendig, denn der Gewinn ergibt sich aus der Differenz von Einnahmen und Ausgaben. Für Gewerbe deren Umsatz über 17.500 Euro liegt, gibt es vom Finanzamt ein Formular das für die Einnahmen-Überschuss-Rechnung vorgeschrieben ist. Liegt der Umsatz unter 17.500 Euro kann die Einnahmen-Überschuss-Rechnung vorgeschrieben ist formlos angefertigt werden.

Für die Anfertigung der Einnahmen-Überschuss-Rechnung vorgeschrieben ist müssen zunächst alle Einnahmen und Ausgaben der Rechnungsperiode aufgezeichnet werden. Die einzelnen Beiträge müssen mithilfe von Belegen dokumentiert werden. Wenn man die Einnahmen-Überschuss-Rechnung vorgeschrieben ist zum Abschluss bringt, wird von der Summe der Einnahmen die Summe der Ausgaben abgezogen. Bei dem Restbetrag handelt es sich um den Gewinn oder Verlust. Natürlich ist dies lediglich eine vereinfachte Beschreibung zur Anfertigung einer Einnahmen-Überschuss-Rechnung vorgeschrieben ist. Genaue Details hierzu können Sie zum Beispiel bei einem Besuch eines unserer Existenzgründerseminare in Chemnitz, Leipzig, Dresden oder Berlin erfahren. Hier werden Ihnen aus den Bereichen Steuern, Versicherungen, Marketing, Recht und Fördermittel verständlich erklärt. Dabei erhalten Sie unter anderem auch Details zur Buchhaltung, steuerlichen Grundlagen und Anfertigung einer Einnahmen-Überschuss-Rechnung.


Seminare für Gründer

Ort Datum Seminartyp
Chemnitz04.12. - 06.12.17Existenzgründungsseminaranmelden
Leipzig11.12. - 13.12.17Existenzgründungsseminaranmelden

Fördermittelcheck
Für den Schritt in die Selbstständigkeit gibt es eine Vielzahl von Fördermitteln und Zuschüssen. Wir zeigen, welche Fördermittel möglich sind und helfen bei der Beantragung.
Fachkundige Stellungnahme
Ausführliche Fachkundige Stellungnahme für Ihre Gründung.
Kostenfreie Erstberatung
Diskutieren Sie offene Gründungsfragen mit einem unserer Fachberater aus den Bereichen Finanzierung, Fördermittel, Absicherung, Steuern, Recht oder Marketing.
GUZ | Das Gründer-Unternehmer-Zentrum ist ein Produkt von LEXA Unternehmensberatung. häufige FragenImpressumDatenschutzerklärung Folgen Sie uns auf Twitter: Folgen Sie uns auf Twitter