Kostenfreier Fördermittelcheck für Gründer
Kostenfreies Betreuungsgespräch für Existenzgründer
Kostenfreie Gründerhotline


Die perfekte Vorbereitung
Existenzgründer Seminar

Sichern Sie sich einen Platz in unseren Existenzgründerseminaren. In Berlin, Dresden, Leipzig oder Chemnitz.

Zur Seminaranmeldung

Ins Detail geplant
Businessplan Workshops

Schreiben Sie Ihren Businessplan unter Anleitung. In nur 2 Tagen zum fertigem Plan.

Zum Businessplan Workshop

Gründen mit Unterstützung
Kostenfreier Fördermittelcheck

Vereinbaren Sie einen Termin zum Fördermittelcheck und informieren Sie sich über Fördermittel und Zuschüsse.

Zum Fördermittelcheck

Service für Gründer
Kostenfreie Gründerhotline
0800 4783633

Vereinbaren Sie Ihr kostenfreies Erstgespräch telefonisch, oder melden Sie sich zu unseren Seminaren an



ERP-Gründerkredit-Startgeld

ERP-Gründerkredit-Startgeld


Das ERP-Gründerkredit-Startgeld ist ein Programm der KfW-Bank zur Förderung von Existenzgründern in Form eines Darlehens in den ersten drei Jahren.

Das ERP-Gründerkredit-Startgeld unterstützt hierbei Existenzgründer, Freiberufler sowie kleine Unternehmen bei Investitionen für Übernahmen, Grundstücke, Gebäude, Baukosten, Maschinen, Anlagen sowie Einrichtungsgegenstände. Ebenso fördert die KfW-Bank durch das ERP-Gründerkredit-Startgeld die Anschaffung von Firmenfahrzeugen, Erstausstattungen eines Waren- oder Ersatzteillagers sowie Technologie, Software und Lizenzen. Im Gegensatz zu vielen anderen Banken können über das ERP-Gründerkredit-Startgeld auch Personal-, Miet-, Marketing- oder Materialaufwendungen sowie Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe finanziert werden.

Das ERP-Gründerkredit-Startgeld fördert in der Hauptsache Unternehmensgründungen im Haupterwerb, aber auch Nebenerwerbe, welche mittelfristig in einen Haupterwerb umgewandelt werden sollen. Sollten Sie wiederholt gründen, so ist auch in diesem Fall die Aufnahme des ERP-Gründerkredit-Startgeldes möglich, sofern keine Verbindlichkeiten aus der vorhergehenden selbstständigen Tätigkeit bestehen. Das ERP-Gründerkredit-Startgeld darf maximal zweimal pro Person bewilligt werden, sofern insgesamt der bewilligte Betrag 100.000 Euro nicht übersteigt, wovon nicht mehr als 30.000 Euro auf Betriebsmittel entfallen dürfen.

Die Gründung als Team wird beim ERP-Gründerkredit-Startgeld gleichermaßen unterstützt. So bekommt jedes Teammitglied bei Beantragung und Einhaltung der oben genannten Voraussetzungen den Höchstbetrag ausgezahlt.

Die Kombination mit anderen KfW- bzw. ERP-Programmen ist nicht kombinierbar.

Die Laufzeit des Darlehens beträgt wahlweise 5 oder 10 Jahre. Sollten Sie sich für 5 Jahre entscheiden, so steht Ihnen 1 tilgungsfreies Anlaufjahr zu Verfügung. Sollten Sie den Kredit hingegen über 10 Jahre hinweg laufen lassen wollen, so stehen Ihnen 2 tilgungsfreie Anlaufjahre zu.

Der Zinssatz des ERP-Gründerkredit-Startgeldes orientiert sich am sogenannten Programm 067:
Bei einer Laufzeit von 5 Jahren (davon 1 Jahr tilgungsfrei) beträgt der Sollzins 3,65% (Effektivzins: 3,71%).
Bei einer Laufzeit von 10 Jahren (davon 2 Jahre tilgungsfrei) beträgt der Sollzins 3,85% (Effektivzins 3,92%).

Der Zinssatz wird dabei je nach Entwicklung des Kapitalmarkts höher bzw. niedriger angesetzt. Die Zinsen des ERP-Gründerkredit-Startgeld sind monatlich nachschüssig am letzten Tag des Monats zu zahlen, wobei die Zinsbindung über die vereinbarte Laufzeit zu dem am Tage der Bewilligung berechneten Zinssatz festgeschrieben wird. In den tilgungsfreien Jahren sind nur Zinszahlungen zu leisten. Danach sind die Tilgungsraten monatlich in gleicher Höhe zuzüglich der Zinsen, die auf den jeweils entstehenden Restbetrag fallen, zu zahlen. Sollten Sie den Kredit außerplanmäßig tilgen, so ist eine Vorfälligkeitsentschädigung zu leisten.

Bis zu 100% des Gesamtfinanzierungsbedarfs können über das ERP-Gründerkredit-Startgeld gedeckt werden. Dabei ist ein Höchstbetrag von 100.000 Euro angesetzt, wovon maximal 30.000 Euro für Betriebsmittel verwendet werden dürfen. Sollten die Kosten Ihres Vorhabens 100.000 Euro überschreiten, so ist der Mehrbetrag aus eigenen Mitteln zu tragen.

Die KfW-Bank verlangt beim Bereitstellen des ERP-Gründerkredit-Startgeldes eine Provision von 0,25% pro Monat auf den bewilligten, jedoch noch nicht abgerufenen Kredit. Die Bereitstellungsprovision ist ab dem 2. Bankarbeitstag und einem Monat nach der Bewilligung zu zahlen. Die Abruffrist beläuft sich hierbei auf 9 Monate nach Bewilligung und kann entweder zu 100% oder in Teilbeträgen abgerufen werden.

Beim ERP-Gründerkredit-Startgeld ist kein Disagio enthalten, sodass volle 100% ausgezahlt werden.
Hinsichtlich der Sicherheiten des Darlehens gibt es seitens der KfW-Bank keine Vorgaben, jedoch ist mit Ihrer Hausbank abzuklären, ob und in welchem Umfang Sicherheiten einkalkuliert werden sollen. Demzufolge ist der Antrag auf das ERP-Gründerkredit-Startgeld über Ihre Hausbank zu stellen. Diese wickelt alle weiteren Abläufe mit der KfW-Bank ab, welche darüber hinaus Ihrer Hausbank eine Haftungsfreistellung von 80% über die gesamte Laufzeit anbietet.

Eine beispielhafte Rechnung für das ERP-Gründerkredit-Startgeld finden Sie hier.


Seminare für Gründer

Ort Datum Seminartyp
Chemnitz04.12. - 06.12.17Existenzgründungsseminaranmelden
Leipzig11.12. - 13.12.17Existenzgründungsseminaranmelden

Fördermittelcheck
Für den Schritt in die Selbstständigkeit gibt es eine Vielzahl von Fördermitteln und Zuschüssen. Wir zeigen, welche Fördermittel möglich sind und helfen bei der Beantragung.
Fachkundige Stellungnahme
Ausführliche Fachkundige Stellungnahme für Ihre Gründung.
Kostenfreie Erstberatung
Diskutieren Sie offene Gründungsfragen mit einem unserer Fachberater aus den Bereichen Finanzierung, Fördermittel, Absicherung, Steuern, Recht oder Marketing.
GUZ | Das Gründer-Unternehmer-Zentrum ist ein Produkt von LEXA Unternehmensberatung. häufige FragenImpressumDatenschutzerklärung Folgen Sie uns auf Twitter: Folgen Sie uns auf Twitter