Kostenfreier Fördermittelcheck für Gründer
Kostenfreies Betreuungsgespräch für Existenzgründer
Kostenfreie Gründerhotline


Die perfekte Vorbereitung
Existenzgründer Seminar

Sichern Sie sich einen Platz in unseren Existenzgründerseminaren. In Berlin, Dresden, Leipzig oder Chemnitz.

Zur Seminaranmeldung

Ins Detail geplant
Businessplan Workshops

Schreiben Sie Ihren Businessplan unter Anleitung. In nur 2 Tagen zum fertigem Plan.

Zum Businessplan Workshop

Gründen mit Unterstützung
Kostenfreier Fördermittelcheck

Vereinbaren Sie einen Termin zum Fördermittelcheck und informieren Sie sich über Fördermittel und Zuschüsse.

Zum Fördermittelcheck

Service für Gründer
Kostenfreie Gründerhotline
0800 4783633

Vereinbaren Sie Ihr kostenfreies Erstgespräch telefonisch, oder melden Sie sich zu unseren Seminaren an



Existenzgründerzuschuss 2013

Existenzgründerzuschuss 2013

Neues von Existenzgründerzuschuss im Jahr 2013

Der Existenzgründerzuschuss 2013 bildet eine Fördermöglichkeit für Gründer aus der Arbeitslosigkeit, wenn diese aus dem Bezug von ALG1 im Haupterwerb gründen. Hierbei handelt es sich um einen Zuschuss zur Sicherung der privaten Lebenshaltungskosten, inklusive zur eigenen sozialen Absicherung, während der ersten Monate der Selbstständigkeit. Ein Existenzgründerzuschuss wird 2013 nur gewährt, wenn die Gründung aus der Arbeitslosigkeit mit mindestens 1 Tag Anrecht auf ALG1-Leistungen erfolgt. Hierbei müssen zum Zeitpunkt der Existenzgründung, d.h. Datum der Anmeldung der Tätigkeit bei Finanzamt und ggf. Gewerbeamt, mindestens 150 Tage Restanspruch auf ALG1-Leistungen verbleiben. Sollte diese Ober- oder Untergrenze unterschritten werden, verlieren Sie jede Anspruchsgrundlage auf den Existenzgründerzuschuss 2013.

Hinsichtlich der Höhe des Existenzgründerzuschuss 2013 bildet das individuelle Arbeitslosengeld 1 die Grundlage der Berechnung. Es eventuelle Kürzungen, welche gegebenenfalls bestehen, mit berücksichtigt. Der Existenzgründerzuschuss 2013 kann in 2 Phasen gewährt werden. Hierbei setzt sich die erste Phase aus dem jeweiligen ALG1 sowie einem pauschalen Zusatzbetrag von 300€ pro Monat zusammen, wobei die Dauer auf 6 Monate begrenzt wird. Auf Antrag kann eine zweite Phase angeschlossen werden, welche weitere 9 Monate einen Betrag von monatlich 300€ umfasst, sodass der Anteil der ALG1 entfällt. In Summe bilden die Leistungen den Existenzgründerzuschuss 2013.

Die Beantragung erfolgt direkt bei Ihrem zuständigen Sachbearbeiter. Dieser händigt Ihnen auf Verlangen den Antrag für den Existenzgründerzuschuss 2013 aus. Hierbei wird oft die Möglichkeit der Vermittlung als Verhinderungsgrund angebracht. Lassen Sie sich davon nicht irritieren, denn eine wirkliche Aussage über Bewilligung oder Ablehnung erfolgt erst nach Antragstellung. Meist werden die Anträge auf den Existenzgründerzuschuss 2013, trotz anfänglicher negativer Aussagen, dann doch bewilligt.

Neben dem Antrag sind zahlreiche weitere Unterlagen zur Bearbeitung einzureichen, welche im Zuge der Aushändigung des Antragsformulars meist vom Sachbearbeiter definiert werden.  Zur erfolgreichen Antragstellung des Existenzgründerzuschuss 2013 gehört eine aussagekräftiger Businessplan, eine Übersicht zur Einnahmen und Ausgaben der kommenden 6 bzw. 12 Monate sowie ersten 3 Jahre. Sollten Sie Kapitalbedarf vorweisen, ist eine Kapitalbedarfs- und Finanzierungsplanung notwendig. Außerdem sollte jeder Gründer die eigene fachliche und kaufmännische Eignung besitzen, welche über den Lebenslauf sowie Qualifikationsnachweise beizulegen sind. Dieses Unterlagen müssen von einer fachkundigen Stelle (meist Kammer, Unternehmensberater oder geeignete Stelle) begutachtet und für tragfähig beurteilt werden,  um den Existenzgründerzuschuss 2013 zu erlangen. Weiterhin ist die Anmeldung der Tätigkeit in Kopie beizulegen, damit die Agentur Sie aus der Vermittlung nehmen kann. In der Praxis werden zusätzlich eine Begründung der Notwendigkeit des Gründungszuschuss sowie das Ausfüllen von Arbeitspapieren gefordert. Beide Unterlagen erhalten Sie gemeinsam mit dem Antrag auf den Existenzgründerzuschuss 2013 direkt von Ihrem Sachbearbeiter.

Hinsichtlich der fachlichen und kaufmännischen Eignung wird bei fast allen Gründern die Teilnahme an einem geeigneten Existenzgründerseminar verlangt. Mit unseren 3 Tages Existenzgründerseminaren bereiten wir Sie in unseren Standorten in Chemnitz, Dresden, Leipzig und Berlin bestmöglich auf Ihre geplante Existenzgründung vor. Neben dem Existenzgründerzuschuss 2013 bilden die Themen Marketing, Rechtsformen, Steuern und Buchhaltung, betriebliche und private Absicherung sowie Fördermittel und Businessplan weitere Bausteine einer guten Vorbereitung.

Sollten Sie noch Fragen zum Existenzgründerzuschuss 2013 haben, stehen wir Ihnen gern in einem kostenlosen Erstgespräch oder auch innerhalb unserer Existenzgründerseminare zur Verfügung.     


Seminare für Gründer

Ort Datum Seminartyp
Chemnitz04.12. - 06.12.17Existenzgründungsseminaranmelden
Leipzig11.12. - 13.12.17Existenzgründungsseminaranmelden

Fördermittelcheck
Für den Schritt in die Selbstständigkeit gibt es eine Vielzahl von Fördermitteln und Zuschüssen. Wir zeigen, welche Fördermittel möglich sind und helfen bei der Beantragung.
Fachkundige Stellungnahme
Ausführliche Fachkundige Stellungnahme für Ihre Gründung.
Kostenfreie Erstberatung
Diskutieren Sie offene Gründungsfragen mit einem unserer Fachberater aus den Bereichen Finanzierung, Fördermittel, Absicherung, Steuern, Recht oder Marketing.
GUZ | Das Gründer-Unternehmer-Zentrum ist ein Produkt von LEXA Unternehmensberatung. häufige FragenImpressumDatenschutzerklärung Folgen Sie uns auf Twitter: Folgen Sie uns auf Twitter