Kostenfreier Fördermittelcheck für Gründer
Kostenfreies Betreuungsgespräch für Existenzgründer
Kostenfreie Gründerhotline


Die perfekte Vorbereitung
Existenzgründer Seminar

Sichern Sie sich einen Platz in unseren Existenzgründerseminaren. In Berlin, Dresden, Leipzig oder Chemnitz.

Zur Seminaranmeldung

Ins Detail geplant
Businessplan Workshops

Schreiben Sie Ihren Businessplan unter Anleitung. In nur 2 Tagen zum fertigem Plan.

Zum Businessplan Workshop

Gründen mit Unterstützung
Kostenfreier Fördermittelcheck

Vereinbaren Sie einen Termin zum Fördermittelcheck und informieren Sie sich über Fördermittel und Zuschüsse.

Zum Fördermittelcheck

Service für Gründer
Kostenfreie Gründerhotline
0800 4783633

Vereinbaren Sie Ihr kostenfreies Erstgespräch telefonisch, oder melden Sie sich zu unseren Seminaren an



Existenzgründungszuschuss 2014

Existenzgründungszuschuss 2014

Änderungen im Existenzgründungszuschuss 2014

Der Existenzgründungszuschuss ist auch im Jahr 2014 das Förderinstrument für Existenzgründungen aus der Arbeitslosigkeit. Ein Gründer, welcher Arbeitslosengeld bezieht und zum Zeitpunkt der Gründung noch 150 Tage Restanspruch auf Arbeitslosengeld verbleiben, kann den Antrag auf Existenzgründungszuschuss im Jahr 2014 stellen. Entscheidend ist stets der Tag der Aufnahme der selbstständigen Tätigkeit, da zu diesem Datum (Anzeige im Gewerbeschein oder im Fragebogen zur steuerlichen Erfassung) die Selbstständigkeit im Haupterwerb beginnt. Sollte bereits ein selbstständiger Nebenerwerb im Vorfeld bestehen, ist dies für die Antragsstellung für den Existenzgründungszuschuss 2014 nicht schädlich, wenn eine Überführung in den Haupterwerb erfolgen soll.

Derzeit besteht kein Rechtsanspruch auf den Existenzgründungszuschuss im Jahr 2014, sodass die Agenturen von einer sogenannten „kann-Leistung“ sprechen. Konkret bedeutet dies, dass die Arbeitsämter über die Vergabe entscheiden. Eine Ablehnung erfolgt allerdings in der Regel nur, wenn ein formaler Mangel in den Antragsunterlagen oder alternativ ein Vermittlungsvorrang besteht. Vermittlungsvorrang bedeutet, dass Sie mir ihrer Eignung problemlos in den ersten Arbeitsmarkt, also in ein Anstellungsverhältnis, vermittelt werden können.  Meist erfolgen anfänglich die Aussagen, das Sie problemlos vermittelbar sind und somit ein Existenzgründungszuschuss 2014 nicht gewährt würde. Lassen Sie sich von derartigen Aussagen nicht verunsichern, denn die Herausgabe der Antragsunterlagen können stets Sie verlangen. Erst nach erfolgter Antragstellung, wird über die Bewilligung tatsächlich beschieden. Wenn Sie stets übersandte Vermittlungsvorschläge wahrgenommen, wozu Sie als Arbeitssuchender verpflichtet sind, und selbst eigene Bewerbungen verfasst haben, bleibt eine Ablehnung wegen Vermittelbarkeit fraglich und eventuell anfechtbar. Natürlich sollte die Agentur auch einen ausreichenden Zeitraum zur Vermittlung erhalten, was einer Gründung nach nur wenigen Tagen Arbeitslosigkeit im Wege steht. Der Antrag auf Existenzgründungszuschuss 2014 ist insbesondere zu empfehlen, wenn nach versuchter Vermittlung und Eigenbemühungen kein Anstellungsverhältnis besteht.

Aktuelle Entwicklungen zum Existenzgründungszuschuss 2014 werden derzeit innerhalb der Politik diskutiert. Mit der Umstellung im Jahr 2012 sanken die Gründerzahlen in Deutschland massiv, was insbesondere der Umstellung auf eine „kann-Leistung“ und der einhergehenden erschwerten Vergabesituation begründet wird. Daher wird momentan geprüft, ob eine Rückführung zu einer Pflichtleistung geschehen kann. Allerdings sind derzeit keine zeitlichen Prognosen abzusehen.

Aktuell ist der Existenzgründungszuschuss 2014 in zwei Phasen untergliedert. Die erste Phase umfasst hierbei die Weiterzahlung des individuellen Arbeitslosengeld 1, zuzüglich 300 Euro pro Monat. Die Dauer ist hierbei auf 6 Monate begrenzt. Im Anschluss kann eine zweite Phase beantragt werden, welche jedoch ein erneutes Antragsverfahren voraussetzt. Innerhalb dieser Phase wird einzig der Anteil von 300 Euro pro Monat für weitere 9 Monate fortgezahlt. Eine Entscheidung über die Weitergewährung erfolgt nach Prüfung der bisherigen Entwicklung, da hierbei nur sinnhafte Vorhaben weitergefördert werden sollen. Diese Leistungen bilden den Existenzgründungszuschuss im Jahr 2014.

Die Förderung erfolgt als nicht rückzahlbarer Zuschuss. Sollte Ihr Vorhaben nicht den gewünschten Erfolg nach sich ziehen, wird keine Rückzahlung des Existenzgründungszuschuss 2014 damit verknüpft. Gegenstand des Zuschusses ist die Sicherung der eigenen Lebenshaltungskosten während der Anlaufphase der ersten Monate. Der Existenzgründungszuschuss 2014 dient somit nicht zur Unternehmensfinanzierung, sondern einzig der Sicherung Ihrer privaten Kosten. Sollten Sie die Voraussetzungen erfüllen, ist die Antragstellung stets zu anzuraten.

Weiterführende Informationen zum Existenzgründungszuschuss 2014, sowie anderen möglichen Förderungen, erhalten Sie in einem kostenlosen Erstgespräch oder auch in unseren vorbereitenden Existenzgründerseminaren in Chemnitz, Dresden und Leipzig.


Seminare für Gründer

Ort Datum Seminartyp
Chemnitz04.12. - 06.12.17Existenzgründungsseminaranmelden
Leipzig11.12. - 13.12.17Existenzgründungsseminaranmelden

Fördermittelcheck
Für den Schritt in die Selbstständigkeit gibt es eine Vielzahl von Fördermitteln und Zuschüssen. Wir zeigen, welche Fördermittel möglich sind und helfen bei der Beantragung.
Fachkundige Stellungnahme
Ausführliche Fachkundige Stellungnahme für Ihre Gründung.
Kostenfreie Erstberatung
Diskutieren Sie offene Gründungsfragen mit einem unserer Fachberater aus den Bereichen Finanzierung, Fördermittel, Absicherung, Steuern, Recht oder Marketing.
GUZ | Das Gründer-Unternehmer-Zentrum ist ein Produkt von LEXA Unternehmensberatung. häufige FragenImpressumDatenschutzerklärung Folgen Sie uns auf Twitter: Folgen Sie uns auf Twitter