Kostenfreier Fördermittelcheck für Gründer
Kostenfreies Betreuungsgespräch für Existenzgründer
Kostenfreie Gründerhotline


Die perfekte Vorbereitung
Existenzgründer Seminar

Sichern Sie sich einen Platz in unseren Existenzgründerseminaren. In Berlin, Dresden, Leipzig oder Chemnitz.

Zur Seminaranmeldung

Ins Detail geplant
Businessplan Workshops

Schreiben Sie Ihren Businessplan unter Anleitung. In nur 2 Tagen zum fertigem Plan.

Zum Businessplan Workshop

Gründen mit Unterstützung
Kostenfreier Fördermittelcheck

Vereinbaren Sie einen Termin zum Fördermittelcheck und informieren Sie sich über Fördermittel und Zuschüsse.

Zum Fördermittelcheck

Service für Gründer
Kostenfreie Gründerhotline
0800 4783633

Vereinbaren Sie Ihr kostenfreies Erstgespräch telefonisch, oder melden Sie sich zu unseren Seminaren an



Fördergelder für Existenzgründer

Welche Fördergelder für Existenzgründer kommen in Frage?
 
Prinzipiell sollten Fördergelder für Existenzgründer unterteilt werden in Zuschüsse, d.h. nicht rückzahlbare Gelder, und Kredite. Für beide Möglichkeiten existieren Fördergelder für Existenzgründer. Zum Einen werden Gründungen aus der Arbeitslosigkeit, wenn diese im Haupterwerb erfolgen, meist über den Gründungszuschuss oder mit dem Einstiegsgeld gefördert. Welches der beiden Fördergelder für Existenzgründer in Frage kommt, richtet sich nach dem jeweiligen Leistungsbezug.

Fördergelder für Existenzgründer aus dem Arbeitslosengeld 1 ist der Gründungszuschuss, welcher aus 2 Phasen besteht und bis zu 15 Monate andauern kann. Hierbei müssen 90 Tage Restanspruch auf ALG 1 verbleiben und ein Antrag im Vorfeld der Gründung, wie fast immer bei Fördergelder für Existenzgründer, gestellt werden. Bezieher von Arbeitslosengeld 2, oder auch Hartz 4, können auf Antrag das Einstiegsgeld beziehen. Dieses ist jedoch als kann-Leistung definiert und wird hinsichtlich der jeweiligen Förderungswürdigkeit bis zu 2 Jahre gezahlt. Fördergelder für Existenzgründer aus dem ALG 2 werden nicht immer einheitlich behandelt, da hierbei die jeweiligen ARGEN regionale und auch einzelfallspezifische Unterschiede vorweisen.

Ergänzend können aber auch Fördergelder für Existenzgründer in Form von Personalzuschüssen, Investitionszulagen, Weiterbildungsförderungen oder auch Regionalförderungen in Frage kommen. Diese Fördergelder für Existenzgründer sind allerdings im Einzelfall genau zu betrachten, da hierbei teilweise Eingrenzungen für bestimmte Regionen, Branchen oder auch Verwendungen bestehen. Jedoch sind diese Fördergelder nicht nur für Existenzgründer gedacht, sondern können oftmals auch von jungen oder etablierten Unternehmen genutzt werden.

Spezielle Fördergelder für Existenzgründer bilden vor allem die Vorgründungsberatung der Sächsischen Aufbaubank oder auch das KfW Gründercoaching, welche eine Förderung hinsichtlich der Inanspruchnahme von Beratungsleistungen darstellen. Hierbei können Beratungskosten von 75% bis 90% der Beraterhonorare gefördert werden, wobei auch hier die Anträge auf die Fördergelder für Existenzgründer im Vorfeld der Beratung erfolgen müssen. Die entsprechende Eignung und Akkreditierung muss der Berater vorweisen können, damit die Fördergelder für Existenzgründer auch zweckdienlich verwendet werden.

Ergänzend kommen Fördergelder für Existenzgründer in Form von öffentlichen Darlehen in Frage. Diese beziehen sich vor allem auf die Finanzierung ihres Vorhabens und sind oftmals mit erheblichen Zinsvorteilen und tilgungsfreien Anlaufzeiten ausgestattet. Für „kleinere“ Anfangsinvestitionen steht in Sachsen das ESF Mikrodarlehen als spezielle Fördergelder für Existenzgründer bei Gründung oder innerhalb der ersten 5 Jahre zur Verfügung. Darüber hinaus können auch weitere Programme der Sächsischen Aufbaubank oder der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) als Fördergelder für Existenzgründer in Frage kommen, welche auch höhere Beträge abdecken können.

Es stehen diverse Fördergelder für Existenzgründer zur Verfügung. Hierbei bleibt jedoch eine individuelle Prüfung unerlässlich, da verschiedene Faktoren das jeweilige Programm beeinflussen. Empfehlenswert ist die Hinzunahme von Beratern, welche bei der richtigen Auswahl geeigneter Fördergelder für Existenzgründer unterstützend wirken.

Weiterführende Informationen zum Thema Selbständigkeit erhalten Sie in einem unserer Existenzgründerseminare am Standort Chemnitz, Leipzig, Dresden und Berlin. Nutzen sie den Fördermittelcheck, um Ihre Voraussetzungen für die Inanspruchnahme öffentlicher Fördermittel zu prüfen oder teilen Sie uns Ihr Anliegen in einem kostenlosen Erstgespräch, u.a. zum Thema Fördergelder für Existenzgründer, mit.


Seminare für Gründer

Ort Datum Seminartyp
Chemnitz04.12. - 06.12.17Existenzgründungsseminaranmelden
Leipzig11.12. - 13.12.17Existenzgründungsseminaranmelden

Fördermittelcheck
Für den Schritt in die Selbstständigkeit gibt es eine Vielzahl von Fördermitteln und Zuschüssen. Wir zeigen, welche Fördermittel möglich sind und helfen bei der Beantragung.
Fachkundige Stellungnahme
Ausführliche Fachkundige Stellungnahme für Ihre Gründung.
Kostenfreie Erstberatung
Diskutieren Sie offene Gründungsfragen mit einem unserer Fachberater aus den Bereichen Finanzierung, Fördermittel, Absicherung, Steuern, Recht oder Marketing.
GUZ | Das Gründer-Unternehmer-Zentrum ist ein Produkt von LEXA Unternehmensberatung. häufige FragenImpressumDatenschutzerklärung Folgen Sie uns auf Twitter: Folgen Sie uns auf Twitter