Kostenfreier Fördermittelcheck für Gründer
Kostenfreies Betreuungsgespräch für Existenzgründer
Kostenfreie Gründerhotline


Die perfekte Vorbereitung
Existenzgründer Seminar

Sichern Sie sich einen Platz in unseren Existenzgründerseminaren. In Berlin, Dresden, Leipzig oder Chemnitz.

Zur Seminaranmeldung

Ins Detail geplant
Businessplan Workshops

Schreiben Sie Ihren Businessplan unter Anleitung. In nur 2 Tagen zum fertigem Plan.

Zum Businessplan Workshop

Gründen mit Unterstützung
Kostenfreier Fördermittelcheck

Vereinbaren Sie einen Termin zum Fördermittelcheck und informieren Sie sich über Fördermittel und Zuschüsse.

Zum Fördermittelcheck

Service für Gründer
Kostenfreie Gründerhotline
0800 4783633

Vereinbaren Sie Ihr kostenfreies Erstgespräch telefonisch, oder melden Sie sich zu unseren Seminaren an



Fördermittel Existenzgründung

Was sind Fördermittel zur Existenzgründung?

Verschiedenste Fördermittel zur Existenzgründung stehen zur Verfügung. Entscheiden Sie sich für den Schritt in die Selbstständigkeit, sollten Sie sich im Vorfeld ausführlich informieren, um nicht auf sinnvolle Unterstützungsmöglichkeiten zu verzichten.

Bei einer Existenzgründung können anfänglich Zuschüsse für den eigenen Lebensunterhalt, Beratungszuschüsse, Personalzuschüsse und öffentliche Darlehen in Frage kommen. Die Fördermittel zur Existenzgründung sind breit gefächert, wobei unterschiedliche Anforderungen und Kriterien zu beachten sind. Hierbei lassen sich die gängigsten Fördermittel zur Existenzgründung, welche für fast alle Gründer in Frage kommen, in die folgenden Phasen klassifizieren:

Fördermittel vor Existenzgründung

  • Vorgründungsberatung in Sachsen seitens der SAB zur Unterstützung von begleitenden Beratungsleistungen
  • Startgeld, ein öffentliches Darlehen bis zu 50.00 Euro für Existenzgründer, welches bereits aus dem Nebenerwerb heraus beantragt werden kann. Allerdings muss der Nebenerwerb in absehbarer Zeit in den Haupterwerb überführt werden

Fördermittel zur Existenzgründung

  • Gründungszuschuss für Gründungen aus der Arbeitslosigkeit, als Fördermittel zur Existenzgründung im Haupterwerb. Hierbei wird der Gründungszuschuss über die zuständige Agentur für Arbeit gewährt, wenn die Gründung aus dem ALG1 mit mindestens 90 Tagen Restanspruch erfolgt.
  • Einstiegsgeld für Gründungen aus der Arbeitslosigkeit, als Fördermittel zur Existenzgründung im Haupterwerb. Hierbei wird der Gründungszuschuss über die zuständige ARGE gewährt, wenn die Gründung aus dem ALG2 erfolgt.
  • KfW-Gründercoaching, ist ein Fördermittel zur Existenzgründung für begleitende Beratungen in einem Zeitraum von maximal 1 Jahr. Bei Gründungen aus der Arbeitslosigkeit können die Beratungskosten bis zu 4.000 Euro zu 90 Prozent gefördert werden.
  • ESF-Mikrodarlehen ist ein Fördermittel für Existenzgründung innerhalb der ersten 3 Jahre. Dieses Programm ist nur in Sachsen verfügbar und beträgt bis zu 20.000 Euro. Ein günstiger Zinssatz, bis zu einem Jahr tilgungsfreie Anlaufzeit sowie eine von der Hausbank unabhängige Vergabe, kennzeichnen dieses Fördermittel für Existenzgründung.
  • Unternehmerkredit für höhere Investitionen bis zu 10 Millionen Euro als Fördermittel für Existenzgründung, aber vor allem auch zur Finanzierung betrieblicher Investitionen bei langjährigen Unternehmen. Ein günstiger Zinssatz, tilgungsfreie Anlaufzeiten sowie Haftungsfreistellungen kennzeichnen dieses Fördermittel u.a. für Existenzgründung, welches über die Hausbank vergeben wird.
  • Personalzuschüsse für die Anstellung von Mitarbeitern in Vollzeit, wird in Form des Eingliederungszuschusses, seitens der Agentur für Arbeit vergeben. Dieses Fördermittel steht bei Existenzgründung, aber auch langfristig, zur Verfügung und kann bis zu 50 Prozent als Lohnkostenzuschuss betragen
Bei dieser Aufstellung handelt es sich zunächst einzig um einen Überblick über die gängigen Fördermittel zur Existenzgründung, da im Einzelfall auch weitere Programme berücksichtigt werden können. Sie sollten immer bedenken, dass die Antragsverfahren in der Regel im Vorfeld zu stellen sind. Bei Fördermitteln zur Existenzgründung ist auch mit Bearbeitungszeiten zu rechnen, welche von Beginn an einzuplanen sind.
 
Aber auch Fördermittel nach Existenzgründung sind verfügbar. Besonders innerhalb der ersten 3 Jahre nach Gründung sind Gründungsdarlehen, wie das ESF-Mikrodarlehen und Startgeld, noch einzubinden. Darüber hinausgehend können andere Programme berücksichtigt werden, was jedoch auf jeden Einzelfall genauer geprüft werden sollte. Prinzipiell stehen in jeder Unternehmensphase Fördermöglichkeiten für zur Verfügung, so dass man nicht nur von Fördermittel zur Existenzgründung sprechen kann.

Weiterführende Informationen zum Thema Selbständigkeit erhalten Sie in einem unserer Existenzgründerseminare am Standort Chemnitz, Leipzig, Dresden und Berlin. Nutzen sie den Fördermittelcheck, um Ihre Voraussetzungen für die Inanspruchnahme öffentlicher Fördermittel zu prüfen oder teilen Sie uns Ihr Anliegen in einem kostenlosen Erstgespräch, u.a. zum Thema Fördermittel Existenzgründung, mit.


Seminare für Gründer

Ort Datum Seminartyp
Chemnitz04.12. - 06.12.17Existenzgründungsseminaranmelden
Leipzig11.12. - 13.12.17Existenzgründungsseminaranmelden

Fördermittelcheck
Für den Schritt in die Selbstständigkeit gibt es eine Vielzahl von Fördermitteln und Zuschüssen. Wir zeigen, welche Fördermittel möglich sind und helfen bei der Beantragung.
Fachkundige Stellungnahme
Ausführliche Fachkundige Stellungnahme für Ihre Gründung.
Kostenfreie Erstberatung
Diskutieren Sie offene Gründungsfragen mit einem unserer Fachberater aus den Bereichen Finanzierung, Fördermittel, Absicherung, Steuern, Recht oder Marketing.
GUZ | Das Gründer-Unternehmer-Zentrum ist ein Produkt von LEXA Unternehmensberatung. häufige FragenImpressumDatenschutzerklärung Folgen Sie uns auf Twitter: Folgen Sie uns auf Twitter