Kostenfreier Fördermittelcheck für Gründer
Kostenfreies Betreuungsgespräch für Existenzgründer
Kostenfreie Gründerhotline


Die perfekte Vorbereitung
Existenzgründer Seminar

Sichern Sie sich einen Platz in unseren Existenzgründerseminaren. In Berlin, Dresden, Leipzig oder Chemnitz.

Zur Seminaranmeldung

Ins Detail geplant
Businessplan Workshops

Schreiben Sie Ihren Businessplan unter Anleitung. In nur 2 Tagen zum fertigem Plan.

Zum Businessplan Workshop

Gründen mit Unterstützung
Kostenfreier Fördermittelcheck

Vereinbaren Sie einen Termin zum Fördermittelcheck und informieren Sie sich über Fördermittel und Zuschüsse.

Zum Fördermittelcheck

Service für Gründer
Kostenfreie Gründerhotline
0800 4783633

Vereinbaren Sie Ihr kostenfreies Erstgespräch telefonisch, oder melden Sie sich zu unseren Seminaren an



Gewerbesteuer

Wer bezahlt Gewerbesteuer?

Der Gewerbesteuer unterliegt jeder inländische Gewerbebetrieb. Als Gewerbebetrieb gilt stets und in vollem Umfang die Tätigkeit der Kapitalgesellschaften. Angehörige freier Berufe sind nicht gewerbesteuerpflichtig. Die Gewerbesteuer wird von den Gemeinden erhoben. Steuerschuldner ist bei Einzelunternehmen der Unternehmer selbst. Bei Personen- und Kapitalgesellschaften ist die Gesellschaft Steuerschuldnerin.

Die Gewerbesteuer bemisst sich nach dem Gewerbeertrag. Dieser ermittelt sich aus dem einkommen- bzw. körperschaftsteuerlichen Gewinn korrigiert um verschiedene Hinzurechnungen und Kürzungen. Bei den Hinzurechnungen sind insbesondere die Zinsaufwendungen, die dauernden Lasten und Lizenzgebühren zu nennen. Bei Miet- und Pachtzinsen wird der darin enthaltene Zinsanteil vom Gesetzgeber pauschal mit 20% (bewegliche Wirtschaftsgüter) und mit 65% (unbewegliche Wirtschaftsgüter) unterstellt und entsprechend hinzugerechnet. Lizenzgebühren gehen mit 25% in die Hinzurechnung ein. Zur Entlastung insbesondere von kleineren und mittleren Unternehmen wird von der hiernach ermittelten Summe ein Freibetrag von 100.000 Euro abgezogen und der verbleibende Betrag zu 25% hinzugerechnet.


Beispiel zur Ermittlung des Hinzurechnungsbetrages


  Betrag TEUR Bemessungs- grundlage Maßgeblicher Betrag TEUR
- Zinszahlungen, dauernde Lasten 100 100% 100
- Leasingraten, Gerätemieten 100 20% 20
- Mieten Gewerberäume 100 65% 65
- Lizenzgebühren 100 25% 25
Summe     210
./. Freibetrag     100
= Zwischensumme     110
davon 25% Hinzurechnung      
zum Gewerbeertrag     27,5

Der Gewerbeertrag ist für natürliche Personen sowie bei Personengesellschaften um einen Freibetrag in Höhe von 24.500 Euro zu kürzen. Bei Kapitalgesellschaften gibt es keinen solchen Freibetrag. Auf den Gewerbeertrag wird die für alle Unternehmensrechtsformen einheitliche Steuermesszahl von 3,5% sowie der für die jeweilige Gemeinde gültige Hebesatz angewendet, sodass sich die Gewerbesteuer wie folgt berechnet:

Gewerbesteuer = Gewerbeertrag x 3,5% x Hebesatz der Gemeinde

Nichtabzugsfähigkeit als Betriebsausgabe

Ab 2008 gilt die Gewerbesteuer nicht mehr als steuerliche Betriebsausgabe.

Anrechnung der Gewerbsteuer auf die Einkommensteuer bei Einzelunternehmen und Personengesellschaften:

Um die Mehrbelastung auszugleichen, die durch die Nichtabzugsfähigkeit der Gewerbesteuer als Betriebsausgabe entsteht, erfolgt bei Personengesellschaften und Einzelunternehmen eine pauschalierte Anrechnung auf den Teil der Einkommensteuer, der auf den Anteil der gewerblichen Einkünfte entfällt. Die Anrechnung erfolgt in Höhe des 3,8-fachen des Gewerbesteuermessbetrages. Eine Anrechnung der Gewebesteuer kann maximal bis zur Höhe der tariflichen Einkommensteuer erfolgen.

Vorauszahlungen

Die Termine, an denen Vorauszahlungen zur Gewerbesteuer an die Gemeinde zu leisten sind, lauten 15.02., 15.05., 15.08. und 15.11.

Weiterführende Informationen zum Thema Gewerbesteuer und Steuerarten erhalten Sie in einem unserer Existenzgründerseminare am Standort Chemnitz, Leipzig, Dresden oder Berlin. Nutzen sie den Fördermittelcheck, um Ihrer Voraussetzungen für die Inanspruchnahme öffentlicher Fördermittel zu prüfen oder teilen Sie uns Ihr Anliegen in einem kostenlosen Erstgespräch, u.a. zur Thematik Gewerbesteuer und Steuerarten, mit.



Seminare für Gründer

Ort Datum Seminartyp
Chemnitz04.12. - 06.12.17Existenzgründungsseminaranmelden
Leipzig11.12. - 13.12.17Existenzgründungsseminaranmelden

Fördermittelcheck
Für den Schritt in die Selbstständigkeit gibt es eine Vielzahl von Fördermitteln und Zuschüssen. Wir zeigen, welche Fördermittel möglich sind und helfen bei der Beantragung.
Fachkundige Stellungnahme
Ausführliche Fachkundige Stellungnahme für Ihre Gründung.
Kostenfreie Erstberatung
Diskutieren Sie offene Gründungsfragen mit einem unserer Fachberater aus den Bereichen Finanzierung, Fördermittel, Absicherung, Steuern, Recht oder Marketing.
GUZ | Das Gründer-Unternehmer-Zentrum ist ein Produkt von LEXA Unternehmensberatung. häufige FragenImpressumDatenschutzerklärung Folgen Sie uns auf Twitter: Folgen Sie uns auf Twitter