Kostenfreier Fördermittelcheck für Gründer
Kostenfreies Betreuungsgespräch für Existenzgründer
Kostenfreie Gründerhotline


Die perfekte Vorbereitung
Existenzgründer Seminar

Sichern Sie sich einen Platz in unseren Existenzgründerseminaren. In Berlin, Dresden, Leipzig oder Chemnitz.

Zur Seminaranmeldung

Ins Detail geplant
Businessplan Workshops

Schreiben Sie Ihren Businessplan unter Anleitung. In nur 2 Tagen zum fertigem Plan.

Zum Businessplan Workshop

Gründen mit Unterstützung
Kostenfreier Fördermittelcheck

Vereinbaren Sie einen Termin zum Fördermittelcheck und informieren Sie sich über Fördermittel und Zuschüsse.

Zum Fördermittelcheck

Service für Gründer
Kostenfreie Gründerhotline
0800 4783633

Vereinbaren Sie Ihr kostenfreies Erstgespräch telefonisch, oder melden Sie sich zu unseren Seminaren an



KfW Fördermittel

Was sind KfW Fördermittel und wie sind diese zu beantragen?

Verschiedene KfW Fördermittel werden von der Kreditanstalt für Wiederaufbau bereitgestellt. Ein großer Teil der angebotenen KfW Fördermittel dienen der Finanzierung von kleinen und mittelständigen Unternehmen, aber auch Privatpersonen können davon profitieren. Beispielsweise werden im Rahmen der KMU Förderung verschiedene Kreditprogramme, wie der Unternehmerkredit oder das Startgeld, angeboten. Dabei handelt es sich um Darlehen, welche den großen und kleinen Kapitalbedarf von Existenzgründern und Unternehmen berücksichtigen. Die KfW Fördermittel unterliegen dem Hausbankprinzip, so dass eine Hausbank als „Mittler“ zu integrieren ist.

Die Palette der KfW Fördermittel wird auch um Beratungsförderungen, wie das KfW Gründercoaching, das Programm Runder Tisch sowie die Energieeffizienzberatung, ergänzt. Hierbei können, bei Inanspruchnahme qualifizierter Berater, Zuschüsse bis zu 90% auf die Beratungsleistungen beantragt werden. Weitere KfW Fördermittel sind in Form von Nachrangkapital als ERP Kapital für Gründung, Arbeit und Investition oder auch Innovation zu beantragen. Hierbei werden vergünstigte Darlehen, welche über tilgungsfreie Anlaufzeiten von bis zu 7 Jahren verfügen, als eigenkapitalersetzende Kredite angeboten. Ergänzt werden die KfW Fördermittel auch um Beteiligungskapital des ERP-Startfonds, ERP-Beteiligungsprogramm, KfW-Genussrechtsprogramm sowie Risikokapitalprogramms. Auch bei Umweltinvestitionen sind KfW Fördermittel möglich.

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau ist auch für Privatpersonen ein interessanter Ansprechpartner. Hierbei sind KfW Fördermittel für die eigene Aus- und Weiterbildung, speziell von Schülern und Studenten (u.a. KfW-Studienkredit, Bildungskredit) sowie in Form des Meister-BAFöG, zur Verfügung. Zudem finden Hausbauer, Hausbesitzer und Modernisierungswillige einige KfW Fördermittel. Hierbei stehen vor allem energieeffizientes Sanieren und Bauen, Modernisierung, altersgerechte Umbauten und der Bau selbst genutzten Wohneigentums im Fokus der KfW Fördermittel.

Weiterführende Informationen zum Thema KfW Fördermittel erhalten Sie in einem unserer Existenzgründerseminare am Standort Chemnitz, Leipzig, Dresden und Berlin. Nutzen sie den Fördermittelcheck, um die Voraussetzungen für die Inanspruchnahme öffentlicher Fördermittel zu prüfen oder teilen Sie uns Ihr Anliegen in einem kostenlosen Erstgespräch, u.a. zu KfW Fördermittel und Antragsverfahren, mit.


Seminare für Gründer

Ort Datum Seminartyp
Chemnitz04.12. - 06.12.17Existenzgründungsseminaranmelden
Leipzig11.12. - 13.12.17Existenzgründungsseminaranmelden

Fördermittelcheck
Für den Schritt in die Selbstständigkeit gibt es eine Vielzahl von Fördermitteln und Zuschüssen. Wir zeigen, welche Fördermittel möglich sind und helfen bei der Beantragung.
Fachkundige Stellungnahme
Ausführliche Fachkundige Stellungnahme für Ihre Gründung.
Kostenfreie Erstberatung
Diskutieren Sie offene Gründungsfragen mit einem unserer Fachberater aus den Bereichen Finanzierung, Fördermittel, Absicherung, Steuern, Recht oder Marketing.
GUZ | Das Gründer-Unternehmer-Zentrum ist ein Produkt von LEXA Unternehmensberatung. häufige FragenImpressumDatenschutzerklärung Folgen Sie uns auf Twitter: Folgen Sie uns auf Twitter