Kostenfreier Fördermittelcheck für Gründer
Kostenfreies Betreuungsgespräch für Existenzgründer
Kostenfreie Gründerhotline


Die perfekte Vorbereitung
Existenzgründer Seminar

Sichern Sie sich einen Platz in unseren Existenzgründerseminaren. In Berlin, Dresden, Leipzig oder Chemnitz.

Zur Seminaranmeldung

Ins Detail geplant
Businessplan Workshops

Schreiben Sie Ihren Businessplan unter Anleitung. In nur 2 Tagen zum fertigem Plan.

Zum Businessplan Workshop

Gründen mit Unterstützung
Kostenfreier Fördermittelcheck

Vereinbaren Sie einen Termin zum Fördermittelcheck und informieren Sie sich über Fördermittel und Zuschüsse.

Zum Fördermittelcheck

Service für Gründer
Kostenfreie Gründerhotline
0800 4783633

Vereinbaren Sie Ihr kostenfreies Erstgespräch telefonisch, oder melden Sie sich zu unseren Seminaren an



Rechtsform Einzelunternehmen

Die Rechtsform Einzelunternehmen- die häufigste Form

Bei der Rechtsform Einzelunternehmen stellt der Einzelunternehmer den Inhaber und alleinigen Eigentümer des Betriebes dar. Es handelt sich hierbei um die am weitesten verbreitete Rechtsform in der Bundesrepublik Deutschland. Der Inhaber steht mit seinen Geschäfts- und Privatvermögen für alle Verbindlichkeiten ein und übernimmt somit eine unbeschränkte Haftung. Da in dieser Rechtsform der Einzelunternehmer selbst die Geschäfte führt und mit seinem Vermögen haftet, entsteht ein starker Anreiz für eine effiziente und bedachte Unternehmensführung.

Bei der Wahl der Rechtsform gilt es die Vor- und Nachteile gut abzuwägen. Hierbei sei anzumerken, dass die Wahl der Rechtsform keine endgültige Entscheidung sein muss. Es besteht die Möglichkeit, sollten sinnvolle Gründe vorliegen, ein Einzelunternehmen oder eine Personengesellschaft in eine Kapitalgesellschaft zu wandeln. Die anfängliche Entscheidung zur Rechtsform, gerade bei einem Einzelunternehmen, sollte entsprechend der Risikoerwartung und daraus resultierender Gefahren beeinflusst werden.

Einerseits übernimmt der Inhaber des Einzelunternehmen das volle unternehmerische und finanzielle Risiko, andererseits stehen ihm aber auch alle Entscheidungs- und Leistungsbefugnisse sowie die Unternehmenserträge zu. Bei der passenden Rechtsform spielen auch steuerliche Aspekte eine wesentliche Rolle, welche es zu berücksichtigen gilt.

Größere Aufwendungen entstehen anfänglich nicht, da die Gründung eines Einzelunternehmens formlos erfolgt. Als Kaufmann muss in der Regel lediglich eine Eintragung im Handelsregister ergänzend erfolgen. Besonders attraktiv macht die  Rechtsform Einzelunternehmen die Tatsache, dass eine gesetzliche Mindestkapitaleinlage nicht vorgeschrieben ist.

Ist der Unternehmer Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, ist er gesetzlich verpflichtet mit dem Einzelunternehmen Bücher zu führen. Das bedeutet er ist verpflichtet seine Handelsgeschäfte und die Lage seines Vermögens nach den Grundsätzen ordnungsgemäßer Buchführung ersichtlich zu machen, was allerdings meist nur einen kleineren Anteil der Einzelunternehmen betrifft.
Ist der Inhaber kein Kaufmann gelten die Buchführungsvorschriften der Abgabenordnung (§§ 141 ff), was bedeutet, dass der Unternehmer bis zu einem steuerlichen Jahresgewinn von 50.000 € oder einem Jahresumsatz von 500.000 € von der Bilanzierung befreit ist. Die Ermittlung des  Gewinnes erfolgt dann mittels einer Einnahmenüberschussrechnung.

Der Name des Einzelunternehmen ist frei wählbar, muss jedoch bei Kaufleuten mit dem Zusatz „e.K.“ oder „eingetragener Kaufmann/-frau“ gekennzeichnet werden. Andernfalls kann der Inhaber die Geschäftsbezeichnung nach Vorschriften der Gewerbeordnung (§§15ff. GewO) frei wählen. Bei dieser Rechtsform sind Personen-, Sach- und Phantasienamen zulässig, jedoch ist der Name des Inhabers ergänzend dazustellen. 

Eine Mindestkapitaleinlage ist bei der Rechtsform Einzelunternehmen nicht von Nöten. Dadurch kann ein Einzelunternehmen, im Vergleich zu Kapitalgesellschaften, mit geringerem finanziellem Aufwand gegründet werden. Die Möglichkeit der Integration eines stillen Gesellschafters ist auch hier gegeben, wobei dies Außenstehenden verborgen bleibt und somit die Rechtsform Einzelunternehmen ersichtlich ist.

Weiterführende Informationen zum Thema Rechtsform Einzelunternehmen erhalten Sie in einem unserer Existenzgründerseminare am Standort Chemnitz, Leipzig, Dresden und Berlin. Gern räumen wir Ihnen die Möglichkeit ein, uns Ihr Anliegen in einem kostenlosen Erstgespräch, u.a. zur Rechtsform Einzelunternehmen, mitzuteilen.


Seminare für Gründer

Ort Datum Seminartyp
Chemnitz04.12. - 06.12.17Existenzgründungsseminaranmelden
Leipzig11.12. - 13.12.17Existenzgründungsseminaranmelden

Fördermittelcheck
Für den Schritt in die Selbstständigkeit gibt es eine Vielzahl von Fördermitteln und Zuschüssen. Wir zeigen, welche Fördermittel möglich sind und helfen bei der Beantragung.
Fachkundige Stellungnahme
Ausführliche Fachkundige Stellungnahme für Ihre Gründung.
Kostenfreie Erstberatung
Diskutieren Sie offene Gründungsfragen mit einem unserer Fachberater aus den Bereichen Finanzierung, Fördermittel, Absicherung, Steuern, Recht oder Marketing.
GUZ | Das Gründer-Unternehmer-Zentrum ist ein Produkt von LEXA Unternehmensberatung. häufige FragenImpressumDatenschutzerklärung Folgen Sie uns auf Twitter: Folgen Sie uns auf Twitter