Kostenfreier Fördermittelcheck für Gründer
Kostenfreies Betreuungsgespräch für Existenzgründer
Kostenfreie Gründerhotline


Die perfekte Vorbereitung
Existenzgründer Seminar

Sichern Sie sich einen Platz in unseren Existenzgründerseminaren. In Berlin, Dresden, Leipzig oder Chemnitz.

Zur Seminaranmeldung

Ins Detail geplant
Businessplan Workshops

Schreiben Sie Ihren Businessplan unter Anleitung. In nur 2 Tagen zum fertigem Plan.

Zum Businessplan Workshop

Gründen mit Unterstützung
Kostenfreier Fördermittelcheck

Vereinbaren Sie einen Termin zum Fördermittelcheck und informieren Sie sich über Fördermittel und Zuschüsse.

Zum Fördermittelcheck

Service für Gründer
Kostenfreie Gründerhotline
0800 4783633

Vereinbaren Sie Ihr kostenfreies Erstgespräch telefonisch, oder melden Sie sich zu unseren Seminaren an



Rechtsform GmbH

Wissenswertes zur Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung - GmbH

Die Rechtsform GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung), ist eine Form der Kapitalgesellschaft mit eigener Rechtspersönlichkeit, sie gilt als juristische Person. Die Beschränkung der Haftungsgrenze auf das Betriebsvermögen ist ein wesentlicher Vorteil der Rechtsform GmbH.

Das Kapital der Rechtsform GmbH wird in Höhe von mindestens 25.000€ als Haftungskapital durch einen oder mehrere Gesellschafter eingebracht, wodurch das private Vermögen in der Regel außen vor bleibt. Das Privatvermögen kann somit in vielen Fällen vor dem Zugriff von Gläubigern geschützt werden. Die Rechtsform GmbH bietet Gesellschaftern die Möglichkeit, sich aus verschiedenen Beweggründen an einer Firma zu beteiligen. Zum Einen kann ein Gesellschafter sich passiv nur durch Vermögen einbringen, oder zum Anderen sich aktiv durch Mitarbeit und Vermögen an der Rechtsform GmbH beteiligen. Dabei kann die Rechtsform GmbH auch nur über eine einzige Person betrieben werden, wodurch eine so genannte 1-Mann-GmbH gegründet wird.

Das Kapital muss grundsätzlich in bar erbracht werden, möglich sind jedoch auch Sacheinlagen und Mischformen. Mindestens die Hälfte des Mindeststammkapitals muss bei Bargründungen der Rechtsform GmbH eingebracht werden, wobei der Gesellschafter  den noch offenen Betrag schuldig bleibt. Mit den Stammeinlagen kann die Gesellschaft agieren, muss also die Gelder nicht zwangsläufig ungenutzt anlegen.

Für die Gründung der Rechtsform GmbH ist mindestens eine Person nötig, es können sich jedoch beliebig viele Personen (sogenannte Gesellschafter) daran beteiligen. Zu beachten gilt jedoch, dass bei einer Gründung durch nur eine Person Sonderregelungen zu berücksichtigen sind. Die Gesellschafter der Rechtsform GmbH können natürliche und juristische Personen sein. Der Gesellschaftervertrag der Rechtsform GmbH legt die Satzung der künftigen GmbH fest und regelt die Mitwirkungspflichten der Gründer für die Gründung. Die Satzung der GmbH muss mindestens folgende Punkte umfassen:

  • Firma und Sitz der Gesellschaft
  • Gegenstand des Unternehmens
  • Betrag des Stammkapitals
  • Betrag der zu leistenden Stammeinlage eines jeden Gesellschafter mit der Angabe der Gesellschaftsgründer

Für die Gründung der Rechtsform GmbH, welche durch Notarkosten, Beurkundungen, Anmeldungen und Bekanntmachungen entstehen, belaufen sich auf in der Regel zwischen 450 – 600€. Bei Ausarbeitung der Gesellschaftsverträge durch einen Rechtsanwalt oder Notar können auch höhere Beträge fällig werden.

Prinzipiell kann die Gründung der Rechtsform GmbH in drei Phasen unterteilen werden. Durch den Abschluss eines Vorgründungsvertrages entsteht die Vorgründungsgesellschaft. Sie besteht bis zum Abschluss des notariellen Gesellschaftervertrages. Phase 2, die sogenannte Vor-GmbH oder auch Vorgesellschaft, beginnt durch die notarielle Beurkundung der Gründungsurkunde und des Vorgesellschaftsvertrages. Schon hier ist diese unbeschränkt handlungsfähig und dient dem Zweck, das eingebrachte Vermögen zu erhalten und zu verwalten, ebenso wie der Förderung der Entstehung der Rechtsform GmbH als juristische Person. Erst mit dem Eintrag in das Handelsregister entsteht die Rechtsform GmbH und somit Phase drei. Für diesen Schritt ist die notarielle Beurkundung des Gesellschaftervertrages notwendig. Erst dann kann eine notariell beglaubigte Handelsregisteranmeldung beim zuständigen Amtsgericht erfolgen.

Für die Führung der Rechtsform GmbH ist ein oder mehrere Geschäftsführer nötig. Sie führen die Geschäfte nach den Anweisungen der Gesellschafterversammlung und im Rahmen des Gesetzes und der Satzung. Der Aufgabenbereich umfasst die Geschäftsführung und Vertretung. Hierzu zählt zum Beispiel die Geschäftsführung des Unternehmens, die Vertretung bei gerichtlichen und außergerichtlichen Terminen, die ordnungsgemäße Buchführung, Aufstellung und Vorlage des Jahresabschluss und der Lagebericht. Das Ziel seiner Arbeit für die Rechtsform GmbH ist es zum Einen treuhänderisch fremde Vermögensinteressen zu verwalten, zum Anderen trägt er die Sorge für einen reibungslosen, effizienten und gewinnorientierten Betriebsablauf.  Als Geschäftsführer der Rechtsform GmbH kommen nur natürliche, unbeschränkt geschäftsfähige Personen in Betracht, welche nicht zwangsläufig Gesellschafter sein müssen. Dies kann von Vorteil sein, wenn die Gesellschafter selbst aus Zeitmangel, Krankheit oder Desinteresse die GmbH nicht führen können.

Die Möglichkeiten der Rechtsform GmbH sind vielseitig. Sie hat ihre selbstständigen Rechte und Pflichten, sie kann Eigentum und andere dingliche Rechte an Grundstücken erwerben, vor Gericht klagen und verklagt werden, ebenso wie sie ein Unternehmen innehaben kann. Jedoch besteht auch eine Geschäftsführerhaftung, welche beispielsweise bei Verstoß gegen die Insolvenzantragspflicht entsteht, die die Haftungsbeschränkung teilweise unterbinden kann. Auch die Rechtsform GmbH ist kein „Freifahrtschein“, worüber sich jeder im Vorfeld informieren sollte. Gleichzeitig sind auch steuerliche Sachverhalte bei dieser Rechtsform zu beachten, da im Vergleich zu Einzel- oder Personengesellschaften andere Steuerarten und Anforderungen bestehen. Informieren Sie sich im Vorfeld besser ausführlich über die Rechte und Pflichten, um eine sinnvolle Rechtsform für Ihr Unternehmen auszuwählen.


Seminare für Gründer

Ort Datum Seminartyp
Chemnitz04.12. - 06.12.17Existenzgründungsseminaranmelden
Leipzig11.12. - 13.12.17Existenzgründungsseminaranmelden

Fördermittelcheck
Für den Schritt in die Selbstständigkeit gibt es eine Vielzahl von Fördermitteln und Zuschüssen. Wir zeigen, welche Fördermittel möglich sind und helfen bei der Beantragung.
Fachkundige Stellungnahme
Ausführliche Fachkundige Stellungnahme für Ihre Gründung.
Kostenfreie Erstberatung
Diskutieren Sie offene Gründungsfragen mit einem unserer Fachberater aus den Bereichen Finanzierung, Fördermittel, Absicherung, Steuern, Recht oder Marketing.
GUZ | Das Gründer-Unternehmer-Zentrum ist ein Produkt von LEXA Unternehmensberatung. häufige FragenImpressumDatenschutzerklärung Folgen Sie uns auf Twitter: Folgen Sie uns auf Twitter