Kostenfreier Fördermittelcheck für Gründer
Kostenfreies Betreuungsgespräch für Existenzgründer
Kostenfreie Gründerhotline


Die perfekte Vorbereitung
Existenzgründer Seminar

Sichern Sie sich einen Platz in unseren Existenzgründerseminaren. In Berlin, Dresden, Leipzig oder Chemnitz.

Zur Seminaranmeldung

Ins Detail geplant
Businessplan Workshops

Schreiben Sie Ihren Businessplan unter Anleitung. In nur 2 Tagen zum fertigem Plan.

Zum Businessplan Workshop

Gründen mit Unterstützung
Kostenfreier Fördermittelcheck

Vereinbaren Sie einen Termin zum Fördermittelcheck und informieren Sie sich über Fördermittel und Zuschüsse.

Zum Fördermittelcheck

Service für Gründer
Kostenfreie Gründerhotline
0800 4783633

Vereinbaren Sie Ihr kostenfreies Erstgespräch telefonisch, oder melden Sie sich zu unseren Seminaren an



Werkvertrag

Der Werkvertrag verpflichtet den Unternehmer zur Herbeiführung eines Erfolges und den Besteller zur Zahlung der vereinbarten Vergütung.

1. Vertragsgegenstand

Um einen Werkvertrag handelt es sich immer dann, wenn der Unternehmer ein bestimmtes Arbeitsergebnis für den Besteller schaffen soll. Dies kann die Neuherstellung oder die Veränderung einer Sache, wie bei einer Reparatur sein. Ein Werkvertrag kann sich auch auf die Erstellung eines Gutachtens, die Beförderung von Personen oder Gütern sowie Planungs- und Überwachungsleistungen sein.

Bei Aufträgen der öffentlichen Hand (Gemeinde, Bundesland, Bund), sind spezielle Vergabe- und Vertrags- bzw. Verdingungsordnungen, wie die VOB zu beachten.

2. Mangel des Werkes

Das Werk ist dann ohne Mangel, wenn es die vereinbarte Beschaffenheit hat. Ist hierzu im Vertrag nichts geregelt, ist das Werk mangelfrei, wenn es sich für die nach dem Vertrag vorausgesetzte Verwendung eignet. Lässt sich dem Vertrag diesbezüglich nichts entnehmen, ist die gewöhnliche Verwendung und übliche Beschaffenheit vergleichbarer Werke maßgeblich. Keine Mangelfreiheit besteht dann, wenn der Unternehmer ein anderes als das bestellte Werk oder eine zu geringe Menge herstellt. Bestehen bei anderen Rechte am Werk gegen den Besteller, welche nicht im Vertrag geregelt sind, liegt ein Rechtsmangel vor.

3. Folge: Gewährleistungsansprüche des Bestellers

Die Ansprüche des Bestellers bei Mängeln des Werkes sind mit denen des Kaufvertrages vergleichbar (siehe dort). Der Besteller hat zunächst nur den Anspruch auf Nacherfüllung. Hierzu muss er den Unternehmer auffordern und eine angemessene Frist setzen. Erst wenn diese Frist ohne Ergebnis verstrichen ist, kann der Besteller nach seiner Wahl, den Mangel selbst beseitigen und Ersatz der Aufwendungen hierfür verlangen. Hierin besteht der Unterschied zum Kaufrecht. Alternativ kann der Besteller grundsätzlich vom Vertrag zurück treten oder den Werklohn mindern sowie unter bestimmten weiteren Voraussetzungen Schadenersatz geltend machen.

4. Vertragliche Nebenpflichten

Da der Unternehmer bei Durchführung eines Werkvertrages oftmals Sachen des Besteller, also des Kunden, übergeben bekommt, sind die vertraglichen Nebenpflichten besonders relevant. So muss der Unternehmer das Eigentum des Kunden vor Beschädigungen schützen. Neben den Schutzpflichten kommen hier insbesondere auch Aufklärungs- und Beratungspflichten in Betracht.  

5. Sicherung der Vergütungsforderung des Unternehmers

Zur Sicherung des Anspruchs des Unternehmers auf Zahlung seiner Vergütung sind das Unternehmerpfandrecht und das Recht auf Abschlagszahlungen zu nennen. Weitere Gesetzesänderungen erfolgten zum 01.01.2009. Dies betrifft beispielsweise Regelungen zur Höhe der Abschlagszahlungen oder das Recht auf Leistung von Sicherheiten bei der Errichtung von Bauwerken.
Für nähere Informationen zum Thema Werkvertrag besuchen Sie doch eines unserer Existenzgründerseminare in Chemnitz, Dresden, Leipzig und Berlin. In einem kostenfreien Erstgespräch stehen wir Ihnen auch beratend zum Thema Werkvertrag zur Verfügung. Mit unserem Fördermittelcheck können Sie sich einen Überblich über mögliche Zuschüsse verschaffen.


Seminare für Gründer

Ort Datum Seminartyp
Chemnitz04.12. - 06.12.17Existenzgründungsseminaranmelden
Leipzig11.12. - 13.12.17Existenzgründungsseminaranmelden

Fördermittelcheck
Für den Schritt in die Selbstständigkeit gibt es eine Vielzahl von Fördermitteln und Zuschüssen. Wir zeigen, welche Fördermittel möglich sind und helfen bei der Beantragung.
Fachkundige Stellungnahme
Ausführliche Fachkundige Stellungnahme für Ihre Gründung.
Kostenfreie Erstberatung
Diskutieren Sie offene Gründungsfragen mit einem unserer Fachberater aus den Bereichen Finanzierung, Fördermittel, Absicherung, Steuern, Recht oder Marketing.
GUZ | Das Gründer-Unternehmer-Zentrum ist ein Produkt von LEXA Unternehmensberatung. häufige FragenImpressumDatenschutzerklärung Folgen Sie uns auf Twitter: Folgen Sie uns auf Twitter